Erfahrungsbericht 11

Ich bin eine 36 Jahre alte Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, viele Länder bereist und bewohnt hat und gut verdient.

Ich möchte gerne meine Esoteriksucht mit allen Menschen teilen und ihnen mitteilen, dass Esoterik und Telefonhotlines brandgefährlich sind und man lieber die Finger davon lassen soll. Ich bin noch am Anfang und gerade dabei meine Sucht zu bekämpfen, was hilft und was nicht kann ich jetzt noch nicht sagen, auch kann ich zum jetzigen Zeitpunkt keine Tipps geben,

Später habe ich es aber vor und möchte ausführlich meine Heilung schildern. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und uns allen, dass wir von dieser Sucht loskommen.

Alles fing im Jahr 2009 als ich meinen damaligen Ehemann kennenlernte.

Ich hatte in meiner Jugend ein, zwei Berührungen mit Esoterik, aber da in meiner Familie sowas strikt abgelehnt wurde, kannte ich es nicht richtig und hatte mich auch nicht damit auseinandergesetzt.

Wie gesagt als ich 17 war, war ich einmal bei einer Astrologin und dann nicht mehr bis ich 29 wurde und ich meinen ehemaligen Mann kennenlernte.

Meinen Exmann lernte ich über Bekannte kennen, in einer sehr schwierigen Zeit meines Lebens… Ich hatte schwere Depressionen und Panikattacken als Folge meiner schweren Traumata als Kind. Ich bin Opfer von schwerem Kindesmissbrauch und Kindesmisshandlung.

Ich lernte nun also diesen Mann kennen, nennen wir ihn S. Er war einigermaßen freundlich und schien sich für mich zu interessieren. Ich hatte nach langer Durststrecke und schweren Enttäuschungen gedacht: „OK, den Traummann gibt es nicht, also sei kompromissbereit“. Es zeigte sich aber, dass zu viel Kompromissbereitschaft dann auch nicht gut war.

S. und ich kamen zusammen und wir entschieden  uns dann aus logischen Gründen zu heiraten. Von Selbstzweifel, Depressionen, Traurigkeit und Verwirrung geplagt, sah ich ihn als den Prinzen, den Retter an. Ich dachte: „Endlich! Endlich jemand, der meinen Liebesmangel ausfüllen kann. Endlich kann mir jemand, die Liebe, Geborgenheit und den Schutz geben, den ich nie erfahren hatte“.

Es kam aber das Böse erwachen; S. stellte sich als Lügner, Betrüger, Schläger und später auch Dieb heraus. Da fing ich dann mit der Wahrsagerei an.

Ich kannte mich mit Telefonhotlines nicht aus und suchte dann im Freundes –und Bekanntenkreis nach „Empfehlungen“. Ich wurde fündig, von Kaffeesatzlesen über Kartenlegen bis hin zum magischen Liebeszauber probierte ich alles aus um S. zurückzugewinnen und ihn doch dazu zu bewegen mich zu lieben. Ich dachte, er ist nicht er selbst ich muss nur den und den Liebeszauber anwenden und ich den und jenen Rat der Wahrsagerin befolgen und schon konnte ich S. dazu bewegen mich zu lieben.

Naiv und dumm, ich weiß aber so dachte ich wirklich.  Mir wurde erzählt er würde mich nicht betrügen, er sei in Ordnung, ich solle warten, er liebt mich etc. etc. jeden Tag ging ich Teilweise zu 5 verschiedenen Wahrsagern. Bis zu dem Tag an dem mich S. zusammenschlug und mich unter heftigsten Drohungen und Beschimpfungen aus der Wohnung schmiss. Von wegen er ist nett, von wegen er liebt mich, von wegen das wird wieder…

Aber wie gesagt nur einmal den Kopf einschalten, einmal zur Therapeutin, einmal zur richtigen Therapie gegangen und ich hätte das alles nicht gebraucht… Aber etwas stimmte mit mir nicht, ich bin verzweifelt, einsam, unter Druck, habe kaum soziale Kontakte, meine Familie ist kaputt. Ich fühle mich elendig, ich blieb 3 Monate im Bette, rauchte Kette.

Enttäuscht hielt mich dann erstmal für 1 Jahr von der Esoterik fern. Die Zeit verging und ich lernte  und lernte keinen Mann kennen, obwohl ich als attraktive Frau gelte. Ich verzweifelte wieder, und bei jedem Mann den ich kennenlernte konsultierte ich Wahrsager um zu erfahren was das denn für einer sei und ob er mich liebte.

Ich hätte mich da einfach nur auf mein Bauchgefühl verlassen sollen, Zeit und Verstand hätten dann ja eh die Wahrheit ans Tageslicht gebracht. Aber ich wollte vermeintliche Sicherheit und die Sehnsucht, endlich doch den Mann meines Lebens kennenlernen zu wollen. Es kann doch nicht sein, dass mich keiner liebt.

Du wirst einen gestanden Mann kennenlernen sagte man mir. Und ich war bei Deutschlands berühmtester Wahrsagerin, die mir DEN Traummann innerhalb von 2 Jahren prophezeite, es sind nun 7 Jahre vergangen und männertechnisch gab es nichts außer Pleiten, Pech und Pannen.

Ich gab im Monat ca. 50 – 300 Euro für Wahrsager und Hokuspokus aus. Ich wollte nicht aufgeben, konsultierte nun auch über Beruf, Freunde, Geld. Plötzlich sah ich mich in einer Situation in der ich nämlich komplett Angst vor dem Leben habe. Ich konsultiere die Wahrsager und Esoteriker wegen alles und jedem. Selbst wenn mich ein Kollege schief anschaute, rief ich bei der Hotline an um zu erfahren warum es denn so ist.

Ich habe Angst vorm Leben und mein Vertrauen, Urvertrauen oder Gottesvertraue ist futsch. Ich muss aufwachen, ich gebe jetzt im Monat 500-1000 Euro für Esoterik aus. Sie geben Hoffnung, dass alles gut wird. Dass Mann, Beruf, Kinder alles in Ordnung kommt. Obwohl sie alle unterschiedliche Aussagen trafen, glaubte ich daran. Obwohl, das Gegenteil eintraf oder eben nix passierte, gab ich mein Geld für Wahrsager aus. Obwohl Ihre Ratschläge mich fast meinen Job gekostet hätten, konsultierte ich sie. Sie sind in der Tat teuflisch und ich weine während ich diese Zeilen schreibe. Wütend auf mich, wütend, dass ich das Leben nicht genießen kann und verzweifelt bin. Meine Angst vorm Leben lässt mich zweifeln. Mit der Wahrsagerei versuche ich Kontrolle zu gewinnen. Die Wahrsager wissen das und machen Geld aus unserer Angst, Hoffnung und Verzweiflung.

Ich habe meine Sucht meiner Schwester gebeichtet und morgen gehe ich zur Therapeutin.

Ich wünsche mir nur eines für mein Leben, dass ich von der Wahrsagerei loskomme und mein Leben mit meinen Verstand und Urvertrauen lebe, die weitsichtige, kluge Frau wieder werde, die ich war. Ich habe meine Lebensfreude verloren, ich will sie zurück. Das Leben ist toll. Macht sie euch nicht mit Wahrsagern kaputt.

Bitte passt auf euch auf und geht nie zu Wahrsagern und Esoterikern. Fangt gar nicht erst an. Es ist ein Teufelskreislauf aus dem ihr nicht so schnell rauskommt. Tut euch selbst einen Gefallen und lasst jegliche Esoterik sein auch wenn sie umsonst sein sollte.